Japanischer Lautschriftkonverter – Kanji zu Romaji oder Furigana

Japanischen Text hier einfügen:

Angemeldete Benutzer müssen kein Captcha eingeben. Anmelden.
9 – 2 =

Löschen

Konvertieren in:

Darstellung hoher und tiefer Töne:


Erweiterte Optionen anzeigen

 

Lautschrift des japanischen Textes (Furigana, Kana, Romaji oder IPA):

Senden Sie den japanischen Text ab, um seine Lautschrift zu sehen!

 

Übungsblatt erstellen:

Senden Sie den japanischen Text ab, um weitere Optionen anzuzeigen!

Schriftgröße:

Raster-Stil:

Absenden

 

Lautschrift japanischer Wörter – Furigana, Romaji und Tonhöhenakzent

Japanische Phonetik mag für jemanden, der gerade anfängt Japanisch zu lernen, leicht erscheinen. Die japanische Sprache hat nur fünf Vokale; die Laute der Konsonanten sind ebenfalls nicht sehr schwierig zu lernen. Jedoch gibt es im Japanischen eine Sache, die Ihnen eine Menge Schwierigkeiten machen wird... der Tonhöhenakzent!

Was ist überhaupt ein Tonhöhenakzent? Er bedeutet, dass einige Vokallaute in japanischen Wörtern mit unterschiedlichen Tonhöhen ausgesprochen werden (mit hohem oder tiefem Ton). Um dies besser zu verstehen, vergleichen wir mal Japanisch mit Deutsch. Die deutsche Sprache besitzt den Druckakzent, d.h. dass betonte Vokale lauter ausgesprochen werden. In manchen Fällen kann die Position der Betonung die Wortbedeutung verändern. Vergleichen Sie:

  • Die Tomaten werden hier schnell modern [ˈmoːdɐn].
  • Ich glaube, dass dieses Kleid sehr modern [moˈdɛrn] ist.

Wenn man in den obigen Beispielen die Betonung auf die richtige Silbe legt und die Wörter korrekt ausspricht, werden Sie besser verstanden und klingen natürlicher. Versuchen Sie die Aussprache dieser beiden Wörter zu vertauschen und den Unterschied zu merken. Dasselbe Phänomen taucht auch im Japanischen auf. Der Tonhöhenakzent hilft Wörter zu unterscheiden, die identisch erscheinen, wenn sie mit Kana (japanisches Alphabet) geschrieben werden. Wenn eine Person unter Beachtung des Tonhöhenakzents Japanisch spricht, klingt sie viel natürlicher als jemand, der diesen Bestandteil der japanischen Sprache vernachlässigt. Letzterer könnte für einen deutschen Muttersprachler dann so klingen wie Gru aus Ich - Einfach Unverbesserlich.

Bevor ich fortfahre, möchte ich verschiedene Lautschrifttypen im Japanischen, oder auch Darstellungsmethoden der Aussprache japanischer Wörter, beschreiben. Es gibt mehrere Optionen:

  1. Romaji, das das lateinische Alphabet verwendet,
  2. Furigana, das das japanische Alphabet Kana ähnlich der Kanji (japanische Schriftzeichen) verwendet,
  3. Internationales Phonetisches Alphabet (IPA).

Zum Beispiel kann die Lautschrift des japanischen Wortes 発音 'Aussprache' folgendermaßen geschrieben werden:

  1. hatsuon (Romaji),
  2. 発音(はつおん) (Furigana),
  3. [hat͡sɯᵝoɴ] (IPA).

Kommen wir zurück zum Tonhöhenakzent und warum es sich schwierig gestalten kann, ihn zu lernen. Meiner Meinung nach ist das Problem nicht, dass der japanische Tonhöhenakzent übermäßig schwierig zu reproduzieren wäre. Das Problem ist, dass er in japanischen Lehr- und Wörterbüchern viel zu oft außer Acht gelassen wird und von Schülern und sogar ihren Lehrern daher als unwichtig empfunden wird. Wenn man anfängt Japanisch zu lernen, wird man in der ersten Lektion des Lehrbuchs darauf aufmerksam gemacht, dass Japanisch einen Tonhöhenakzent hat und dass man, um natürlich zu klingen, Muttersprachler nachahmen sollte, indem man sich die Tonaufnahmen anhört. Doch danach wird dieses Thema nie wieder angesprochen! So eine Nachlässigkeit!

Im Gegensatz zu Tonsprachen wie Mandarin, sind die Situationen im Japanischen, in denen die Akzentposition die Wortbedeutung vollständig verändert, relativ selten. Wenn eine Person also Japanisch spricht und die Betonung auf die falschen Vokale legt, wird sie trotzdem verstanden (wenn auch oft mit Schwierigkeiten). Ein Durchschnittsschüler mag denken: „Wenn mich die Leute verstehen, warum soll ich das dann lernen?“ Vergleichen Sie nun diese drei Sätze (die verschiedenen Farben markieren hohe und tiefe Töne):

  1. 端を見る hashi o miru – ein Ende sehen,
  2. 箸を見る hashi o miruEssstäbchen sehen,
  3. 橋を見る hashi o miru – eine Brücke sehen.

Wie Sie an den Beispielen oben sehen können, verändert der Tonhöhenakzent die Bedeutung des Satzes. Wenn Sie beim Japanischsprechen natürlich klingen möchten, werden Sie ihn früher oder später lernen müssen! Warum es also hinauszögern? Beginnen Sie Muttersprachler zu imitieren und die Aussprache auf die richtige Art und Weise zu lernen!

Ich hoffe, dass dieser Online-Konverter die gegenwärtige Situation verändern wird. In unterschiedlichen Farben markiert er die Silben, die mit einem hohen oder einem tiefen Ton ausgesprochen werden sollten.

Eine Sonderoption demonstriert die Devokalisierung der Vokale /i/ und /u/. In solchen Fällen werden die devokalisierten Silben durch eingekreiste Formen des Katakana ersetzt. Zum Beispiel: 惑星 ㋗せい. Da die eingekreisten Formen von ピ und プ nicht existieren, werden sie jeweils durch ㋪° und ㋫° ersetzt.

Eine andere Option zeigt die Schwächung des Konsonanten [g]. In diesen Fällen wird das reguläre Dakuten-Zeichen (für Stimmhaftigkeit) durch ein Handakuten ersetzt. Zum Beispiel: 資源 け°ん.

Der Konverter wird vom Analyseprogramm der japanischen Morphologie MeCab, dem japanischen Wörterbuch NAIST und dem CSS Stylesheet für Ruby-Support unterstützt. Außerdem habe ich folgende Wörterbücher verwendet, die Informationen zum Tonhöhenakzent in japanischen Wörtern beinhalten:

  1. NHK 日本語発音アクセント辞典 新版,
  2. 新明解日本語アクセント辞典,
  3. Современный японско-русский словарь, Б.П. Лаврентьев.

Wenn Sie sich für den japanischen Tonhöhenakzent interessieren, empfehle ich Ihnen wärmstens, mindestens eins der japanischen Wörterbücher (NHK oder Shin Meikai) zu erwerben. In beiden ist eine Einleitung zu finden, die dieses Thema detailliert behandelt.

Markierung von häufig verwendeten, japanischen Wörtern

Dieses Tool markiert die japanischen Wörter, die für den Einstufungstest der japanischen Sprachkenntnisse JLPT verlangt werden, in verschiedenen Farben:

N5N4N3N2N1

So werden Sie leicht das Vokabular bestimmen können, das Sie zur eigenen Vorbereitung auf eine bestimmte Stufe des JLPT-Tests lernen müssen.

Maximale Textlänge (Zeichenanzahl):

Anmerkung: Für die korrekte Anzeige des japanischen Textes (einschließlich Furigana) stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version Ihres Webbrowsers verwenden und die richtige Zeichencodierung für diese Seite gewählt haben – Unicode (UTF-8). Der Konverter ist nur online verfügbar und kann nicht auf Ihren Computer heruntergeladen werden.

 

 

 

Bitte unterstützen Sie meine Arbeit –
Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden!

Bitte teilen!

Diese Meldung nicht mehr anzeigen:

ein Tag eine Woche ein Monat